The Holocaust and the Neo-Nazi Mythomania
© 1978, The Beate Klarsfeld Foundation
 
 
Previous Page Back  Contents  Contents Page 95 Home Page Home Page  Forward Next Page 
     
Notes pp. 38-40

2. Public Announcements of the "Final Solution" by the Führer and Chancellor of the Reich

78. Domarus, p. 1058, Hitler's speech of January 30, 1939, to the Reichstag:
"Ich will heute wieder ein Prophet sein: Wenn es den internationalen Finanzjudentum in und außerhalb Europas gelingen sollte, die Völker noch einmal in einen Weltkrieg zu stürzen, dann wird das Ergebnis nicht die Bolschewisierung der Erde und damit der Sieg des Judentums sein, sondern die Vernichtung der jüdischen Rasse in Europa."

79. Minutes of the reception of the Czeck [sic] Minister of Foreign Affairs, Chalkovsky, by Hitler, January 21, 1939, Akten p. 170:
"Der Führer: Bei uns würden die Juden vernichtet. Den 9. November 1918 hätten die Juden nicht umsonst gemacht, dieser Tag würde gerächt werden. Aber in der Tschechoslowakei vergiften die Juden heute noch das Volk."

80. Domarus, p. 1663, Hitler's speech of January 30, 1941 to the Reichstag:
"Und nicht vergessen möchte ich den Hinweis, den ich schon einmal, am 1 September 1939, in Deutschen Reichstag gegeben habe. Den Hinweis darauf nämlich, daß wenn die andere Welt von den Judentum in einen allgemeinen Krieg gestürzt würde, das gesante Judentum seine Rolle in Europa ausgespielt haben wird!"

81. Domarus, p. 1829, Speech of Hitler on January 30, 1942 to the Reichstag:
"Wir sind uns dabei in klaren darüber, daß der Krieg nur danit enden kann, daß entweder die arischen Völker ausgerottet werden oder daß das Judentum aus Europa verschwindet. Ich habe am 1 September 1939 in Deutschen Reichstag es schon ausgesprochen und ich hüte mich vor voreiligen Prophezeiungen – daß dieser Krieg nicht so ausgehen wird, wie es sich die Juden vorstellen, nämlich daß die europäisch arischen Völker ausgerottet werden, sondern daß das Ergebnis dieses Krieges die Vernichtung des Judentuns sein wird... Und es wird die Stunde kommen, da der böseste Weltfeind aller Zeiten wenigstens auf ein Jahrtausend seine Rolle ausgespielt haben wird."

82. Domarus, p. 1844, Hitler's proclamation of February 24, 1942 for the anniversary of the founding of the NSDAP:
"Dieser Kampf wird deshalb auch nicht, wie man es beabsichtigt, mit der Vernichtung der arischen Menschheit, sondern mit der Ausrottung des Judentums in Europa sein Ende finden .... Genauso, wie aber das deutsche Volk in Zuge dieser Erkenntnis den jüdischen inneren Feind erfolgreich bekämpft hat und endgültig zu erledigen im Begriffe ist, so werden sich die anderen Völker im Laufe dieses Krieges immer mehr auf sich selbst besinnen und endlich gemeinsan gegen jene Rasse Front machen, die sie alle gemeinsan zu vernichten trachtet."

83. Domarus, p. 1920, Speech of Hitler at the Sports Palace in Berlin on September 30, 1942:
"Ich habe den 1. September 1939 in der damaligen Reichstagssitzung zwei Dinge ausgesprochen: Erstens, daß nachdem man uns diesen Krieg aufgezwungen hat, keine Macht der Waffen und auch nicht die Zeit uns jemals niederzwingen werden, und zweitens, daß wenn das Judentum einen internationalen Weltkrieg zur Ausrottung etwa der arischen Völker Europas anzettelt, dann nicht die arischen Völker ausgerottet werden, sondern das Judentum."
 

   
   

 
The Holocaust and the Neo-Nazi Mythomania
© 1978, The Beate Klarsfeld Foundation
Previous Page  Back Page 95 Forward  Next Page